19. Oktober 2017

Ist der Wal ein Delfin oder der Delfin ein Wal?

Wal oder Delfin?

Dieser Artikel ist deshalb entstanden, da man immer wieder Diskussionen lesen und hören kann und die Frage nicht wirklich zufriedenstellend beantwortet wird. Oft wird über dieses Thema sogar gestritten.

Viele Leute denken, alles was groß ist, ist ein Wal und alles was klein ist ein Delfin. Mit dieser Vermutung wird man einige Delfine und Wale auch wirklich richtig einschätzen. Das klappt aber nicht immer, viele Vermuten z.B. das der Schwertwal (Killerwal – Orca) ein Wal ist, aber in Wirklichkeit gehört er zu der Familie Delfine, ok.

Zugegeben es ist ein relativ großer Delfin aber dennoch wird er nicht als Wal bezeichnet.

Wir Menschen müssen alles irgendwie immer Einteilen, Auflisten und Ordnen und deshalb gibt es auch eine sogenannte Biologische Systematik für alle Lebewesen, das ist eine Einteilung in Ordnung – Familie – Gattung – Art usw. Auch wir Menschen haben so eine Systematik.

Der Mensch (auch Homo sapiens, lat., verstehender, verständiger bzw. weiser, gescheiter, kluger, vernünftiger Mensch) ist nach der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten (Primates). Er gehört zur Unterordnung der Trockennasenprimaten (Haplorrhini) und dort zur Familie der Menschenaffen (Hominidae).

Der Mensch ist die einzige überlebende Art der Gattung Homo.

Obwohl der Mensch biologisch betrachtet ein Tier ist, wird ihm landläufig (z. B. auch im juristischen Kontext) eine Sonderrolle zugestanden, und der Begriff der Tiere eingeschränkt auf „Tiere mit Ausnahme des Menschen“.

Unter der Gattung Homo kommt dann noch unsere Art: Mensch
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mensch

Also sieht es bei uns aus so aus:

Systematik Menschen

Überfamilie:    Menschenartige (Hominoidea)
Familie:            Menschenaffen (Hominidae)
Unterfamilie:  Homininae
Tribus:             Hominini
Gattung:         Homo
Art:                  Mensch

So eine biologische Einteilung gibt es auch bei den Tieren, wobei diese noch viel komplexer ist als bei uns, um bei den „Walen“ zu bleiben… so sieht eine Systematik aus:

Hier die Systematik eines Delfins:

Ordnung:           Wale (Cetacea)
Unterordnung:  Zahnwale (Odontoceti)
Überfamilie:      Delfinartige (Delphinoidea)
Familie:              Delfine (Delphinidae)
Gattung:            Orcinus
Art:                     Schwertwal

Und hier zum Vergleich, die Systematik eines Wals:

Überordnung:    Laurasiatheria
Ordnung:            Wale (Cetacea)
Unterordnung:  Bartenwale (Mysticeti)
Familie:               Furchenwale (Balaenopteridae)
Gattung:             Megaptera
Art:                      Buckelwal

Was hier auffällt, na klar, ob Wal oder Delfin, die Ordnung bleibt Wale. Ab dem Begriff Unterordnung unterscheidet sich aber der Schwertwal von dem Buckelwal.

Also, alle Wale und Delfine gehören zur Ordnung: der Wale

Das bedeutet, jeder Delfin ist ein Wal aber nicht jeder Wal ist ein Delfin.

Damit ist die Frage eigentlich auch beantwortet!

Doch das hilft ja nun auch nicht weiter, denn wie weiß man jetzt eigentlich welches Tier dann zu den Delfinen gehört.

Eigentlich, muss man sich die Merkmale der Wale einprägen nur dann kann man sich sicher sein. Jeder Wal hat seine bestimmten Merkmale, woran man erkennen kann um welches Tier es sich handelt. Dazu gehört die Fluke (Schwanzflosse) und die Finne (Rückenflosse), auch die Körperform und Farbe. Die Schnauzenform und auch die Blaslöcher.

Die Zoologie unterscheidet nicht zwischen Wal und Delfin sondern zwischen Zahnwalen und Bartenwalen. Diese zwei Linien haben sich in der Evolution schon sehr früh getrennt.

Die zwei sichtbarsten Unterschiede zwischen den beiden Arten sind:

  • Zahnwale haben richtige Zähne – so wie wir sie kennen – Bartenwale haben sogenannte Barten. Diese sehen aus wie Haare. Zähne besitzen Bartenwale nur als Embryos.
  • Zahnwale haben nur ein Blasloch, auf der Oberseite ihres Kopfes und Bartenwale haben zwei!

Weitere Unterschiede, könnt Ihr auf meiner Seite Anatomie und auch Evolution nachlesen.

Welche Zahnwale und welche Bartenwale es gibt, sehr Ihr unter Walarten.

Übrigens, Bartenwale werden sehr oft als Pflanzenfresser bezeichnet, das stimmt natürlich nicht, denn sie fressen genauso Fleisch wie alle Wale. Sie fressen Krill und Plankton, aber eben auch kleine Fische (z.B. Sardinen) und große – wie z.B. Kabeljau und Lachs. Wobei der Anteil der großen Fische gering ist. Größere Fische werden meist nur von einzelnen Exemplaren – wie den Furchenwalen – gefressen.

delfinhilfe-logo

Kategorien

Walschutz-Organisationen

wdc

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − fünf =

Stephania

STEPHANIA – ein Tatsachenbericht über die („halbe“) Auswilderung eines Delfins! Dies ist ein Bericht über den Großen Tümmler Stephania. Diese Geschichte sollte jeder lesen, der sich für Delfine interessiert. Helene und Ric O’Barry haben das Projekt durchgeführt. 1996 – Kann Stephania geholfen werden?

Evolution

Evolution! Vergangenheit und Gegenwart! Waren unsere heutigen Wale früher Urzeittiere? Vermutungen, Fossilienfunde, Molekularbiologie, Fossilien, Hinweise und Untersuchungen, doch so richtig konnte man sich auf ein abschließendes Ergebnis – bis heute nicht – einigen. Viele Meinungen und wenig Beweise!

Anatomie

Die Anatomie der Delfine. Ist ein Delfin ein Fisch?… Viele Menschen glauben heute noch, dass Wale und Delfine zu den Fischen gehören. Klar, beide Arten schwimmen im Wasser, sie ähneln sich vom Körperbau her, sie haben keine Beine – sondern Flossen. Aber dennoch gibt es grundlegende Unterschiede.

Bücher, Filme und App

Hier habe ich Euch einige Bücher und Filme zusammengestellt, sowie eine wunderbare, einzigartige App. Rund um das Thema Wale und Delfine, alte Bücher und Filme und auch neue. Ich denke hier ist für jeden Wal-Liebhaber etwas dabei. Falls ihr Vorschläge habt immer her damit, gerne erweitere ich die Liste.

Walarten

Walarten, welche Wale gibt es? Unsere Wale – über die ganze Welt verteilt! Die Wale – auch Cetacea genannt – gehören zu der Ordnung der Säugetiere. Diese umfasst ca. 95 verschiedene Walarten, die ausschließlich im Wasser leben. Es gibt zwei Unterordnungen, die Bartenwale auch Mysticeti genannt.

Wal oder Delfin?

Wal oder Delfin? Dieser Artikel ist deshalb entstanden, da man immer wieder Diskussionen lesen kann und die Frage nicht wirklich zufriedenstellend beantwortet wird. Oft wird über dieses Thema sogar gestritten. Viele Leute denken, alles was groß ist, ist ein Wal und alles was klein ist ein Delfin.

Auswilderung

Auswilderung – Delfine gehören in die Freiheit! Viele Delfine werden ihrer Freiheit beraubt. Sie werden von Ihrer Familie getrennt und müssen soweit sie überhaupt überleben, für immer den Clown für uns Menschen spielen. Tierschützer fordern die Rückführung aller Delfine in ein besseres Leben. Ist das wirklich möglich?

Free Willy

Free Willy! Keikos wahre Geschichte. Keiko (Schwertwalbulle) * 1976/77 bei Island; † 12. Dezember 2003 Durch drei Filme wurde Keiko als „Free Willy“ bekannt. Am Ende des ersten Teils sprang Keiko über eine Mauer ins offene Meer – dies sollte seine Freiheit bedeuten. Leider sah die Wahrheit anders aus.